Produktion

Herstellung

Namensteine sind aus gebranntem Ton. Mit verschiedenen Glasuren können die Namensteine sehr schöne, echte Farben erhalten. Der Name wird in den weichen Ton von Hand geprägt.

Namensteine gibt es inzwischen in drei Größen. Das Normalformat mit 24 x 6,5 x 12 cm, das Klosterformat mit 30 x 9 x 15 cm und die Grabplatte mit 25 x 25 x 6,5 cm.

Das schöne Farbspiel und die lebendige Oberfläche erhalten die Namensteine im Feuerbrand des letzten Hoffmannschen Ringbrandofens in der Neuen Ziegelmanufaktur Glindow. Die Namensteine sind feuerfest und frostsicher, mit einer Gewährleistung von 5 Jahren.


© 2010 - 2018 | Franka Silberstein | Impressum | Datenschutz









Ziegelei Glindow
Ringofen in Glindow um 1866

Entuwrf Hans Brockhage
Prägevorlage

Stein, Ton ungebrannt
Prägung in den weichen Ton

Gebrannter Stein
Gebrannter Stein